North American International Auto Show - Chevrolet Bolt als Auto des Jahres ausgezeichnet

(Kommentare: 0)

Über 500 Kilometer Reichweite, viel Platz und Spurtstärke eines Sportwagens

Chevrolet Bold als Auto des Jahres ausgezeichnet| Abb.: Chevrolet
Der Chevrolet Bolt, ein reines Elektroauto, das im Frühjahr auch in Deutschland unter dem Namen Opel Ampera-e zu haben sein wird, wurde auf der North American International Auto Show (8.-22. Januar 2017) in Detroit als Auto des Jahres ausgezeichnet.
 
Der Bolt erhielt von der Jury, die sich aus Fachjournalisten aus USA und Canada zusammensetzt, 364 Punkte.
 
Auf Platz 2 folgt mit 105 Punkten das neue Modell Genesis G90 von Sedan, der neuen Luxusmarke von Hyundai. Platz 3 belegt der Volvo S90 mit 101 Punkten.
 
Mit über 500 Kilometer Reichweite nach NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus, vorläufiger Wert) markiert der Bolt bzw. der Ampera-e Stromer ein neues Kapitel in der Geschichte der Elektromobilität. Das Auto bietet Autofahrern viele Vorzüge einer Umwelt und Ressourcen schonenden Mobilität, die Elastizität eines Sportwagens und die Möglichkeit zu reisen, ohne die Sorge, mit entladener Batterie liegenzubleiben. Zu Jahresbeginn 2017 erfolgte der europäische Verkaufsstart in Europa. Ab Frühjahr 2017 folgt Deutschland.
 



  
  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?

Diese Seite teilen: